Auswärtssieg am Mainzer Bruchweg

‎Der Chemnitzer FC gewann am Freitagabend beim Tabellenschlusslicht 1. FSV Mainz 05 II mit 0:1.

Es war ein glücklicher Auswärtsdreier für die Elf von Trainer Sven Köhler bei den Rheinhessen. Anton Fink verwandelte einen frühen Foulelfmeter (12. Min), herausgeholt durch Daniel Frahn, der nach einem Laufduell mit einem 05er Gegenspieler in der 11. Minute zu Boden ging.
Im Anschluss waren die Hausherren aus Rheinland-Pfalz das aktivere Team. Mainz drückte über 70 Minuten lang‎ auf den Ausgleich. Unsere Himmelblauen hatten in der Phase vor und nach dem Seitenwechsel einige Male sehr viel Glück, dass auf der Anzeigetafel noch die Null stand.
Die Einwechslung von Hansch in der 65. Minute brachte noch einmal etwas Schwung in das Chemnitzer Offensivspiel, sollte aber unbelohnt bleiben.

Es ist am Ende ein schmeichelhafter, aber wichtiger Sieg vor dem nächsten Heimkracher gegen den 1. FC Magdeburg am 4. April, 20:30 Uhr, auf der Fischerwiese‎.

 


1. FSV Mainz 05 II – Chemnitzer Fußballclub 0:1 (0:1)
Tore: Fink (12. /FE)
Zuschauer: 1.500 im Stadion am Bruchweg

Advertisements