Punkteteilung im Ostklassiker

Der Chemnitzer FC und der 1. FC Magdeburg trennten sich am Dienstagabend 1:1 Unentschieden.

In den ersten 45 Minuten passierte nicht viel. Der zuletzt Gesperrte Dennis Mast kehrte zurück in die Startelf und hatte auch die best‎e Chance in Halbzeit 1. Sein Schuss aus 16 Metern wurde allerdings von FCM-Verteidiger Handke vereitelt, nachdem Keeper Zingerle bereits überwunden war.
Nach dem Seitenwechsel wurde ein zunächst reguläres Tor durch Daniel Frahn in der 65. Spielminute nicht gewertet. Das Schiedsrichtergespann entschied auf Abseits, eine Fehlentscheidung. Es folgten bittere Minuten für den CFC, denn im Gegenzug erzielte der Kapitän der Magdeburger, Marius Sowislo, den Führungstreffer für die Gäste (69.). Und plötzlich geriet das Spiel aus dem Gleichgewicht. Nun häuften sich die Chancen auf beiden Seiten. In der 88. Minute durften die Sachsen aber nochmal jubeln. Neuzugang Dabanli glich nach einem Eckball für die Himmelblauen zum 1:1 Endstand aus.


 

Chemnitzer FC – 1. FC Magdeburg 1:1 (0:0)
Tore: 1:0 Sowislo (69.), 1:1 Dabanli (88.)
Zuschauer: 8.392 auf der Fischerwiese

 

Advertisements