Derbysieg nach Verlängerung (2:1)

Der Chemnitzer FC zieht ins Finale des Sachsenpokals ein. Nach 120 Minuten bezwang die Köhler-Elf den FSV Zwickau mit 2:1 (1:1, 1:0). Björn Jopek brachte die Himmelblauen zunächst in Führung (10.), bevor der Ex-Chemnitzer Ronny König‎ kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffer erzielte. In der Verlängerung sorgte Dennis Mast (93.) vor 7.725 Zuschauern für die Entscheidung.

Im Finale des Landespokals wartet der Regionalligist 1. FC Lok Leipzig.


Chemnitzer FC – FSV Zwickau 2:1 n.V.
Tore: 1:0 Jopek (10.), 1:1 König (85.), 2:1 Mast (93.)
Zuschauer: 7.725 auf der Fischerwiese

 

Advertisements