Keine Punkte aus der Oberpfalz (SSV 3:2 CFC)

‎Der Chemnitzer FC verlor sein letztes Gastspiel in dieser Spielzeit bei Jahn Regensburg mit 2:3 (0:1).
Vor der Rekordkulisse ‎in der Continental-Arena von über 12.000 Zuschauern sah der Jahn nach der 2:0 Führung lange wie der sichere Sieger aus. Doch kurz vor Schluss konnten die Himmelblauen dank der “jungen Wilden“ Breitfelder (84.) und Baumgart (85.) den Spielstand noch einmal ausgleichen, bevor der Ex-Chemnitzer Lais die Oberpfälzer in der Schlussminute zum Sieg führte.

Viel Ironie, denn es waren vor allem auch die aussortierten Ex-Chemnitzer, die am Erfolg der Domstädter beteiligt waren. Marcel Hofrath hatte duch seine Vorarbeit am 1:0 einen entscheidenden Anteil am ersten Tor des Tages. Und auch mit Kolja Pusch schoss ein ehem. Himmelblauer die Gastgeber zur 2:0 Führung. Publikumsliebling Philipp Pentke hatte durch seine Paraden einen ebenso großen Anteil daran, dass die drei Punkte am Ende in Regensburg blieben.‎


SSV Jahn Regensburg – Chemnitzer FC 3:2 (1:0)
Tore: 1:0 Saller (33.), 2:0 Pusch (75.), 2:1 Breitfelder (84.), 2:2 Baumgart (85.), 3:2 Lais (90.)
Zuschauer: 12.113

 

Advertisements